Autor: Henry Steinhau

Jetzt aber schnell noch ein Ticket für den 24.9. besorgen!

Wer bisher noch kein Ticket für den 24.9. hat, sollte hinne machen, der Abend zur Premiere unseres Buches ist nahezu (oder womöglich genau jetzt komplett) ausverkauft.

Ach, so, Tickets direkt beim Wintergarten oder auch hier: KoKa36 und weiteren Konzertkartenkassen. Hurry, hurry!

Wir freuen uns auf ’ne tolle Sause und sind gespannt, wie euch das Werk wohl gefällt.

Bestellbar

Unser Buch wird am 24.9.2018 mit einer großen Premierenfreier im Wintergarten Varieté vorgestellt. An diesem Abend werden auch viele Crowdfunding-Unterstützerinnen und -Unterstützer im Publikum sein und das Buch erhalten, das man selbstverständlich vor Ort erwerben kann – auf Wunsch auch gerne von Marco und/oder mir (Henry) signiert. Also, am besten mit dabei sein, wenn wir mit zahlreichen Musikern, Quartier Latin-Kennerinnen, Freunden, Verwandten und Interessierten die Veröffentlichung feiern. Let’s rock!

Man kann das Buch (vor)bestellen, ob nun beim stationären Buchhandel – was wir empfehlen – oder bei Online-Shops. Es ist im Verzeichnis lieferbarer Bücher gelistet, und zwar unter folgender ISBN-13:

978-3939629573

Marco Saß, Henry Steinhau. Quartier Latin – Berlins legendärer Musikladen 1970-1989

Gebundene Ausgabe, 368 Seiten, L+H Verlag Berlin, 50 Euro.

Vielen Dank im Voraus und natürlich viel Spaß damit.

Und wir sind neugierig, wie das Werk gefällt – bitte gerne Kommentare abgeben, wer mag, auch auf unserer Facebookseite.

 

In der Druckerei

„Die Daten sind nun in der Druckerei.“ Diese Mitteilung seitens des L+H-Verlages versetzt uns in eine Stimmung von Zufriedenheit und Erlösung.

Nach vielen anstrengenden Wochen mit Texten und Bearbeitungen, die eben erst ganz zum Schluss gemacht werden können – vom Vorwort und Inhaltsverzeichnis, über die Danksagungen, bis hin zum Impressum – nach intensiver Arbeit am Layout, an Korrekturen und Druckvorbereitungen ist es nun soweit: Unser Buch – das Buch über das Quartier Latin, Berlins legendären Musikladen – ist endlich auf seinem entscheidenden Weg. Wie aufregend!

An dieser Stelle gilt unser Dank insbesondere an Erik Spiekermann und Jannis Riethmüller, die die 368 Seiten gestaltet, gesetzt und typografisch veredelt haben. Das Buch sieht – außen wie innen – einfach grandios gut aus, wir sind  Weiterlesen

Artikel zum Buch in der Berliner Zeitung vom 3.8.18

Unter der Überschrift „Geliebter Laden. Marco Saß will dem legendären Quartier Latin mit einem Buch ein Denkmal setzen“ erschien gestern, in der Ausgabe vom 3.8.2018 der Berliner Zeitung ein Bericht zu unserem Buch.

Autor Andreas Kurtz geht darin ausführlich auf die Intention des Buches, unsere erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne, die laufende Produktion und die geplante Premierenfeier ein.

Sehr schöner Artikel mit vielen guten Fotos bebildert. Das steigert die Vorfreude auch bei uns enorm ;-)

Bitte beachten: Der Artikel ist nicht auf der Webseite der Berliner Zeitung online archiviert. Er ist aber zumindest beim Archivdienst Genios zu finden. Ein Zugang zur Genios-Datenbank steht unter anderem den registrierten Nutzern der öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) zur Verfügung. Der Artikel findet sich dann – nach erfolgreichem Login – unter folgendem Link:

https://bib-voebb.genios.de/document/BEZE__MDS-A-D45522C2-7B98-408D-B8C6-B4BA91D7331C/hitlist/0?all=

So war’s bei Radio Eins mit Marion Brasch am 13.6.18

Das Interview mit Marco und Henry gestern Abend Live bei radioeins ist jetzt online nachzuhören. Herzlichen Dank für die Einladung und an Marion Brasch für das gut vorbereitete und sehr gelungen moderierte Gespräch! https://www.radioeins.de/…/das-buch-zum-legendaeren-musikla… (Update 3.8.2018: Beitrag ist bei Radio Eins leider nicht mehr online)

Wer uns dann unterstützen will, bitte hier entlang: http://www.visionbakery.com/quartierlatin-berlin

Geschafft!

Es war eine lange Strecke, aber nun sind wir am Ziel: Unser Crowdfunding ist erfolgreich finanziert!

Unser Dank gilt zuallererst natürlich allen 159 Unterstützerinnen und Unterstützern: vielen, herzlichen Dank an alle, die mit ihren kleinen, mittleren, großen und ganz großen Beträgen dazu beitrugen, dass wir unser großes Buch über das Quartier Latin nun produzieren und am 24.9. beim Premieren-Event im Wintergarten vorstellen können.

Wir – der L+H-Verlag, Marco Saß, Henry Steinhau – freuen uns riesig darüber, dass sie es ermöglicht und uns bis in die allerletzten Stunden der Kampagne quasi über die Ziellinie getragen haben. Das war ein tolles Finish! Das Vermächtnis des Quartier Latin wird also erhalten bleiben, und daran haben unsere Crowdfunder nun ihren Anteil.

Wir freuen uns nun also auf das Buch, aber auch die Postkarten, den Button, das Quartett, das Poster, die Führung durch das Quartier Latin, die Wohnzimmerlesung und den Persiko. Und natürlich auf den 24.9.2018, auf den wir längst hinarbeiten und dem wir nun zugleich entgegenfiebern.

Wir sind gelöst, happy, dankbar – und voller Tatendrang.

Beitrag zu unserem Buch im Forum Wochenmagazin, 22.6.18

Und noch ein Artikel über unser Buch über das Quartier Latin Berlin. Der Beitrag im Forum – Das Wochenmagazin, von Sibylle Nägele und Joy Markert, geht ein wenig auf die Geschichte des Gebäudes ein: Eine überaus wechselvolle Geschichte, die wir umfänglich recherchierten und in unserem Buch ausführlich schildern und bebildern.

Was sich an dieser Stelle von der Erstbebauung im 19. Jahrhundert über Erweiterungsbau, Verlagsbetrieb und Kinosaal und Hinterhofgewerbe bis in die Quartier Latin-Zeit abspielte, das erzählen wir in unserem Buch.

Man kann es noch rund 24 Stunden via Crowdfunding vorbestellen und exklusiv mit Ticket zur Buchpremiere erwerben.

Beitrag zu unserem Buch in der Berliner Morgenpost vom 24.6.18

Auch die Berliner Morgenpost interessierte sich für unser Buch über das Quartier Latin Berlin. Das freut uns sehr.

Den Beitrag von Patrick Goldstein, der uns vor Ort im Wintergarten interviewte – und sein Kollege Jörg Krauthöfer machte die Fotos – kann man online nachlesen. Und dann am besten gleich rüber zu unserer Crowdfunding-Seite!

Wir sind jetzt fast am Ziel, es fehlen nur noch ein paar Prozent!

KünstlerInnen von „damals“ sind am 24.9. bei unserer Buchpremiere dabei

„Die letzten Tage des Quartier Latin“. So hieß die finale Veranstaltungsreihe, die sich Ende Dezember 1989 über vier volle, tolle Abende erstreckte und diesen legendären Laden gebührend „abfeierte“. Damals mit dabei waren – unter vielen, vielen anderen – auch Pankow, Ulla Meinecke und Manfred Maurenbrecher. Sie alle und weitere Künstler*innen haben für unsere Buchpremiere zugesagt, die am 24.9.2018 im Wintergarten stattfindet.

1989 war es ein buntes Potpurri, eine großartige Sause, ein würdiger Abschied. Viele ärgern sich bis heute, dass sie seinerzeit nicht dabei waren. Wem das nicht noch einmal passieren soll, dem raten wir, sich schon jetzt Tickets zu besorgen.

Am besten zusammen mit unserem Buch und am allerbesten jetzt gleich und nur hier:
http://www.visionbakery.com/quartierlatin-berlin

Zu Gast im Radio bei Groove-Station.Net am 15.6.18

Am Freitag, 15.6., von 17 bis 20 Uhr läuft auf der Internetradio-Station Groove-Station.Net die Sendung „Heimatkunde“, in der es um das Quartier Latin geht und wer dort spielte, um das große Quartier Latin-Buch und wieso wir per Crowdfunding um Unterstützung werben.

Zu Gast bei Moderator Thomas Jonscher ist Mit-Autor Henry Steinhau, das Gespräch wird durch reichlich Musik von Bands aufgefüllt, die mal im Quartier Latin spielten. Zudem verlost die Redaktion am Ende der Sendung ein Buch – einschalten kann sich also doppelt und dreifach lohnen: http://www.grooove-station.de

___ 2018 © Marco Saß + Henry Steinhau ___
%d Bloggern gefällt das: