Her mit dem Häkchen √ Über die gestalterische Einfalt bei ToDo-App-Icons

Für die Gestaltung von Programm-Symbolen für ToDo-Apps scheint es  eine felsenfeste Maxime zu geben: Das Häkchen √

ToDo-App-Icons with Checkmarks Matrix

Allein im iTunes-App-Store finden sich um die 600 (!) verschiedene Apps zur Erstellung und Verwaltung von „Zu erledigen“-Liste, die irgendwie mit dem „Checkmark“-Zeichen arbeiten – und es scheinen täglich neue hinzu zu kommen. Die überwiegende Mehrheit kennt nur ein Prinzip: Farbiger Hintergrund, in der Mitte ein dazu im (farblichen) Kontrast stehendes „Checkmark“-Häkchen – fertig √

Die Farbe der Erledigung ist Blau

Im Grunde sind im Feld der ToDo-App-Icons alle möglichen Farben aus der (HTML-)Farbpalette abgedeckt. Lieblingsfarbe der Designer ist eindeutig Blau, gefolgt von Grün – warum auch immer. Im Kommen ist der weiße Hintergrund, auf dessen Basis dann allerdings wiederum bevorzugt mit Blau gearbeitet wird. Eher selten sind vielfarbige oder gar kunterbunte, nervöse Regenbogen-Hintergründe – nicht ohne Grund: Diesen Kreationen mangelt es in der Regel an Eindeutigkeit und (Wieder-)Erkennbarkeit.

Im Trend sind Wolken und Uhrenzeiger

Seit einer Weile neigen die ToDo-App-Icon-Gestalter zur Einarbeitung von Wolkensymbolen, wohl um auf die Nutzung des Cloud-Computings durch ToDo-Apps hinzuweisen. Gerne genommen werden seit je her Kreise und Quadrate, die um die Häkchen herum gezeichnet werden, das ist der absolute, weil am häufigsten vorkommende Klassiker.

Sehr beliebt ist seit einiger Zeit die Kombination mit dem Zifferblatt einer Uhr und die Stilisierung der Uhrenzeiger als Checkmark-Häkchens √ Das kann ganz putzig aussehen, funktioniert aber bildsprachlich nicht immer auf Anhieb. Einzelne Apps kombinieren sogar Wolken, Uhrzeiger und Häkchen, womit sie sich im Feld der monoformierten Gesamtheit durchaus das Prädikat „gewagt“ verdienen √ Ob es piktogrammatisch gesehen auch funktioniert, ist eine andere Frage.

Typografische Bandenge

Hier und da setzen die Grafikdesigner der ToDo-App-Icons bei der Gestaltung des einzigen benutzten Zeichens auf einen handschriftlichen Stil, andere reduzieren das Häkchen bewusst auf geradezu geometrisch konstruierte Linien. Aber im Grunde gibt es wenig Bandbreite, man muss also von typografischer Bandenge sprechen. Tja, mehr ist aber wohl kaum zu erwarten, wenn es einzig um das „Erledigt“-Häkchen geht √

Favoriten und Alternativen

Zu Beginn meiner kleinen Sammlung nahm ich mir noch vor, mein Lieblings-ToDo-App-Icon zu finden und besonders herauszustellen. Daraus wurde nichts. In der schieren Masse von über 580 Varianten ist schlicht alles dabei und vieles ist auf den ersten Blick gelungen – doch neben all den anderen hat irgendwie jede Kreation auch ihre Unzulänglichkeiten. Und im übrigen muss die Qualität der Gestaltung des AppIcons keinesfalls mit der Nützlichkeit der App selbst korrelieren – auch wenn das für den Auswahlprozess sehr praktisch wäre.

Meine Idee, aufgrund der Eintönigkeit bei der Gestaltung die eine oder andere Alternative zum Häkchen zu entwickeln, habe ich im Laufe der Icons-Sammlung, haha, „abgehakt“. Denn es ist offenbar genau so: sucht man nach jener App, mit der man Erledigungs-Listen trefflich  bearbeiten kann, hält man wohl instinktiv nach dem Häkchen Ausschau. Das scheint im Wortsinne gesetzt, etwa wie die Abbildung eines Zifferblatts für Uhrzeit-Apps. Und das heisst im Umkehrschluß: Das Häkchen muss wohl sein. Nur wünscht man sich als ästhetisch empfindlicher Nutzer eben, dass die funktional beste und bedienerfreundlichste App dann auch das hochwertigste Icon hat.

Und was, wenn nicht?

Vielleicht bieten Apple oder Google, als Entwickler der Betriebssysteme iOS und Android, demnächst die Möglichkeit, dass der Nutzer selbst das Antlitz der App-Icons gestalten oder zumindest modifizieren kann. (Oder geht das etwa schon?) Wem dafür selber nichts einfällt, der kann ja hier in den fast 600 Vorlagen stöbern – da sollte ja nun wirklich für jeden etwas dabei sein … √

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.