Rodelberge.de: Wenn der Rodelberg ruft

Website-Rezension in PUBLIK 08 | 2012, KULTURBEUTEL/MULTIMEDIA, Seite 23:
http://publik.verdi.de/2012/ausgabe-08/spezial/kulturbeutel/seiten-22-23/A2

http://www.rodelberge.de | Der Spaß am Winter beginnt mit der allerersten Schlittenfahrt, den Rodelberg hinunter. Wer für’s „Anrodeln“ mal eine ganz neue Schussfahrt probieren will, der findet im „rodelberge.de“-Verzeichnis einen guten Ausgangspunkt. Etwa anhand der nach Bundesländern sortierten Deutschlandkarte, die als Zugang zu den eingetragenen Rodelbergen dient, aufgeteilt nach Städten und Regionen. Ein Steckbrief informiert über Lage, Höhenunterschied, Schwierigkeitsgrad und Länge jedes Bergs, dazu über Aufstiegshilfen, Beleuchtung, Schlittenverleih und Imbiss – sofern vorhanden. Indes: Wie viele solcher Web-Services ist auch diese Seite nicht nur offen für Einträge durch die Nutzer, sondern darauf angewiesen. Nur so kann der wohlgemerkt kostenlose, gewiss noch dehnbare Datenbestand sowohl aktuell als auch umfangreich sein und bleiben. Beim nächsten Eintrag einer heimischen oder favorisierten Bahn sollte man vor allem an gute Anfahrtsbeschreibungen denken, damit auch Ortsfremde schnell reagieren können, wenn der Rodelberg ruft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.